Ausrufung Staat Kärnten am 6.Jänner 2016 um 15:25 Uhr zu Maria Saal

 

Saatgedanke: „ICH ERBAUE EIN ERLEUCHTETES HAUS UM DARIN ZU WOHNEN“

 

Es geht um „eine Wohnstätte der Geborgenheit“ zu schenken, wenn es „draußen ungemütlich wird“ und es wird ungemütlich werden.

 

Das Aspektbild zeigt eine starke Herausforderung (rot) an, denn es muss schnell und spontan gehandelt werden, in Bewegung bleiben, den eigenen Willen durchsetzen, nicht locker lassen, koste es was es wolle, nur so ist ein Wandlungsprozess möglich, können alte Strukturen fallen und etwa Neues entstehen.

 

In der größten Krise, wenn das alte System kippt, wird wie ein “Phönix aus der Asche“ ein neuer Staat Kärnten entstehen, das bis auf dem Kern geht.

 

Das Volk wird bei diesem intensiven Transformationsprozess stark beteiligt sein und es erkennt, dass trotz der Schmerzen und der Herausforderung, die diesem Transformationsprozess einhergehen, die größte Macht die Liebe ist.

 

Das Volk wir erkennen dass wir nur in Liebe miteinander arbeiten können und das daraus etwas Sinnvolles entsteht

 

Verloren bin ich dem überirdischen Licht, doch diesem Licht kehre ich den Rücken und erkennen was unser höherer Wille ist.

 

Der Weisenrat sollte symbolisch gesehen auf den Gipfel gehen und dort die göttlichen, kosmischen Gesetzte dem Volk bringen, so wie es Moses tat.